Christ lag in Todesbanden

Unmittelbar nach der Osterzeit führt der Nicolaus-Bruhns-Chor Husum
Kantaten rund um den bekannten Osterhymnus „Christ lag in Todesbanden“ auf, darunter die beliebte gleichnamige Bach-Kantate BWV 4 sowie die Bruhns-Kantate „Hemmt eure Tränenflut“, in dessen Schlusschor das Choralthema durchgeführt wird. Mit der Buxtehude-Kantate „Alles,
was ihr tut“ wird das Programm um eine weitere Kantate eines norddeutschen Barockmeisters ergänzt, in deren Reihe auch die Bach-Kantate fällt, die in jungen Jahren des Komponisten noch unter dem deutlichen Einfluss Buxtehudes geschrieben wurde und sich gerade durch umfangreiche Chorpartien maßgeblich von der Vielzahl der Bachkantaten unterscheidet. Unterstützt wird der Chor von dem Barockorchester „Turdus Merula“ aus Bremen, das auf historischen Instrumenten musiziert.

Der Eintritt beträgt 15 Euro (ermäßigt 10 Euro). Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Vergangene Konzerte

Das kleine Konzert

Am 1. September 2021 gab der Chor nach coronabedingter Pause das erste Konzert. Gemeinsam mit Instrumentalisten der Musikhochschule Lübeck wurden folgende Werke aufgeführt:
Dieterich Buxtehude – Alles, was ihr tut (BuxWV 4)
Christoph Graupner – Suite für Viola d’amore, I. Ouverture (GWV 426)
Nicolaus Bruhns – Die Zeit meines Abschieds ist vorhanden
Christoph Graupner – Suite für Viola d’amore, VII. Chaconne (GWV 426)
Johann Christoph Friedrich Bach – Ich lieg und schlafe

Sommerbarock

Vom 5. bis zum 9. Juli fand auf dem Knivsbjerg in Dänemark ein interkulturelles Musikprojekt unter der Leitung des dänisch-tschechischen Barockgeigers Peter Spissky statt. Ursprünglich mit dem ganzen Chor geplant, konnte aufgrund der Corona-Pandemie nur ein Solistenquartett den Chor repräsentieren. Gemeinsam mit einem Barockorchester und der dänischen Sopranistin Maria Johannsen wurde am 8. und 9. Juli in Løgumkloster und Christiansfeld ein vielseitiges Barockprogramm dargeboten, unter anderem mit der Bach-Motette Lobet den Herrn, alle Heiden (BWV 230), dem Eingangssatz der Kantate Wer nur den lieben Gott lässt walten (BWV 84) und die Motette O Jesu Christ, meins Lebens Licht (BWV 118).

Die Zeit meines Abschieds ist vorhanden

Im Rahmen der Corona-Pandemie 2020/2021, als das Chorsingen nur eingeschränkt möglich war, haben die Sänger die Kantate Die Zeit meines Abschieds ist vorhanden des Chornamensgebers alleine zuhause einstudiert und schließlich alleine oder in kleiner Besetzung unter Einhaltung sämtlicher Corona-Maßnahmen aufgenommen.
Das Resultat ist hier zu sehen.

Unser Vater in dem Himmel

Am 22. und 23. Februar 2020 brachte der Nicolaus-Bruhns-Chor gemeinsam mit Musikern des Concertino Schleswig-Holstein in Hattstedt und Garding folgende Werke zur Aufführung:
Nicolaus Bruhns – Großes Präludium e-Moll
Georg Philipp Telemann – Es segne uns Gott
Pierre Prowo – Sonata in g für Blockflöte, Viola da Gamba und B.C.
Johann Sebastian Bach – Lobet den Herrn, alle Heiden (BWV 230)
Malte Wienhues – Orgelimprovisation
Gottfried August Homilius – Unser Vater in dem Himmel
Johann Christoph Friedrich Bach – Ich lieg und schlafe

Herz und Mund und Tat und Leben

Ein erstes Konzertprogramm brachte der Chor am 26. und 27. Januar 2019 in Mildstedt und Tönning zu Gehör. Aufgeführt wurden folgende Werke:
Dieterich Buxtehude – Das neugebor’ne Kindelein
Nicolaus Bruhns – O werter heil’ger Geist
Francesco Durante – Magnificat in D
Joseph Haydn – Missa Sancti Nicolai
Johann Sebastian Bach – Herz und Mund und Tat und Leben (BWV 147)

Das Nordfriesische Kammerorchester setzte sich aus ambitionierten und professionellen Musikern aus der Region sowie Nachwuchsmusikern zusammen. Eine Galerie des Mildstedter Konzertes finden Sie hier.